ist eine faszinierende Verbindung zwischen Massage, Aromatherapie und Energiebehandlung. Es ist eine sehr alte Therapieform, deren Ursprung man bei den Naturvölkern Amerikas und Asiens findet. Die Indianer sollen bei Beschwerden und Schmerzen die Steine ins Feuer gelegt und anschliessend mit diesen behandelt haben.

Die Hawaiianer haben diese Art der Steintherapie im bereich des körperlichen und seelischen Heilens eingesetzt. Sie kreierten eine sehr effektive Massage bei der die glatten vulkanischen Steine als Werkzeug benutzt wurden. Die sogenannten Basalt Steine werden in einem Wasserbad auf eine Temperatur von circa 55 Grad erwärmt, und mit wohlriechenden Massageöl eingerieben. Die Steine werden auf die Energiezentren von Rücken und Bauch, sowie Hände und Füsse gelegt.
Dann wird intensiv mit den warmen Steinen der ganze Körper massiert, der Körper wird dabei mit wohliger wärme überflutet.

Allgemeine Wirkungen:

Fördert bessere Durchblutung
Senkung von Blutdruck und Pulsfrequenz
Die Massage wirkt entschlackend und entgiftend
Die Muskulatur wird tief gelockert und entspannt
Das Lymphsystem wird aktiviert (somit besserer Schutz vor Infektionen)
Schmerzlinderung
Entschlackung des Gewebes
Reduktion von Stresshormonen
Löst Blockaden
Positive Wirkung auf die Psyche (bewirkt seelische Ausgeglichenheit)


Die Hot Stones Massage ist besonders empfohlen bei:

Stress, Schlaflosigkeit, Muskel- und Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen und Frauenleiden.

Ich weise daraufhin, dass die Hot Stones Massage keinesfalls den Besuch beim Arzt ersetzt.